Aktuelles

Für Beschäftigung und Sicherheit

Tarifabschluss durchgesetzt

In der 3. Tarifverhandlung für die Mitglieder der IG BCE bei der MIBRAG wurde am heutigen 21. März nach mehrstündiger Verhandlung ein Abschluss erzielt. Die Entgelte steigen in zwei Stufen um 3 Prozent.  weiter

Tarifergebnis erzielt

Am 9. März 2018 erzielte die IG BCE für die Arbeitnehmer und Auszubildenden der OEWA Wasser und Abwasser GmbH in der vierten Tarifrunde einen Abschluss. Es kommt rückwirkend ab dem 1. Januar zu einer Tabellenerhöhung von 57 Euro.  weiter

Schlichtung oder Streik?

Bei den Tarifverhandlungen bei der OEWA Wasser und Abwasser GmbH in Döbeln hat sich nichts bewegt. Der Arbeitgeber hatte sein Angebot aus der 2. auch in der 3. Verhandlungsrunde nicht verbessert. Nun hat die Tarifkommission der IG BCE vorgeschlagen, in die Schlichtung zu gehen. Das setzt voraus, dass sich der Arbeitgeber und die Tarifkommission auf eine unabhängige und neutrale Person verständigen können.  weiter

Demo vor dem Besprechungsraum

Foto: 

Felix Schultz

Starke Unterstützung für die 2. Verhandlungsrunde bei der OEWA Wasser und Abwasser GmbH in Döbeln am 12. Januar: Da die Arbeitgeber in der 1. Runde ein Angebot vorgelegt hatten, dass von der Arbeitnehmerseite nicht akzeptiert werden konnte, versammelten sich mehr als 100 Beschäftigte vor dem Besprechungsraum. Sie zeigten auf diese Weise lautstark ihren Unmut. Zu der Demo hatte die IG BCE aufgerufen.  weiter

Tarifverhandlungen abgeschlossen

In der zweiten Verhandlungsrunde am 28. November 2017 hat die IG-BCE-Tarifkommission eine Einigung mit der Arbeitgeberseite erreicht. Die Entgelte erhöhen sich ab 1. Januar 2018 um 2,8 Prozent.   weiter

Hol' Dir Dein Stück vom Kuchen

Mit Krümeln lassen wir uns nicht abspeisen - den Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern steht ein anständiges Stück vom Kuchen zu. Die IG BCE streitet für faire Entgelte. Mit Erfolg, wie beispielsweise ein Blick in die chemische Industrie zeigt.  weiter

Durchbruch in letzter Sekunde: Tarifergebnis erzielt!

Stuttgart. IG BCE und Chemie-Arbeitgeber haben in der vierten Verhandlungsrunde am Freitag (27. März) ein Ergebnis unter Dach und Fach gebracht. Die Entgelte der 550.000 Beschäftigten steigen um 2,8 Prozent, die Ausbildungsvergütungen um 40 Euro. Außerdem wird der betriebliche Demografiefonds von 338 auf 750 Euro pro Beschäftigten und Jahr aufgestockt.  weiter

Abschluss! Warnstreiks sorgten für Durchbruch in ausgesprochen zähen Verhandlungen

Berlin (16. März). Die Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie (IG BCE) und die IG Metall haben in der dritten Verhandlung einen Tarifabschluss für die rund 15.000 Beschäftigten in der Tarifgemeinschaft Vattenfall in Deutschland erreicht: Entgelte und Ausbildungsvergütungen erhöhen sich um 2,4 Prozent ab dem 1. April 2015. Zusätzlich erfolgt im Januar 2016 eine Einmalzahlung von 100 Euro, für die Auszubildenden von 50 Euro. Der Vergütungstarifvertrag läuft bis zum 30. September 2016.   weiter

Warnstreiks am 13. März: Jetzt schlägt's 13!

Die Beschäftigten in der Tarifgemeinschaft Vattenfall in Deutschland machen am Freitag, den 13. März, mit Warnstreiks in der Lausitz, im mitteldeutschen Revier und in Hamburg mobil. Sie sind sauer über die Blockadepolitik der Arbeitgeber in den Tarifverhandlungen.  weiter

Die Bezirke Halle-Magdeburg und Leipzig heizen ein!

Foto: 

Bezirk Leipzig

Leuna. 200 Betriebsräte, Vertrauensleute und Mitglieder konnte die IG BCE zu ihrem Aktionstag im Rahmen der Tarifrunde Chemie nach Leuna mobilisieren. Gerald Schneider, Mitglied der Tarifkommission, begrüßte diesen Zulauf. „Die Arbeitgeber müssen sich endlich bewegen!“ Weder auf den neun regionalen, noch auf der  Bundesverhandlung legten die Arbeitgeber ein Angebot vor. Es würde nur einen geringen Verteilungsspielraum geben, meinten sie, genauer wurden sie in ihren Vorstellungen dabei nicht.  weiter

Nach oben