Jubilar-Ehrung in Lobstädt

Herzlicher Dank für langjährige Treue

25, 40, 50, 60 und sogar 70 Jahre Gewerkschaftszugehörigkeit – wenn das kein Grund zum Feiern ist. Leipzigs IG BCE-Bezirksleiter Norman Friske dankte den 60 Kolleginnen und Kollegen aus den Ortsgruppen Böhlen, Borna-Nord, Borna-Mitte, Borna-West, Rötha, Deutzen, Espenhain, Regis-Wyhratal, Kohren-Sahlis, Kitzscher, Lobstädt und Lippendorf mit herzlichen Worten, Blumen und einem Präsent.

Schreiter

lob01 Neun Jubilare freuen sich über jeweils 70 Jahre Gewerkschaftsmitgliedschaft. Norman Friske (r.) dankt ihnen für die Treue.

In guter Tradition wurden die Kolleginnen und Kollegen im Wirtshaus „Zum Kastanienhof“ geehrt. Norman Friske nutzte die Gelegenheit, einen Blick zurückzuwerfen auf die Eintrittsjahre der Jubilare. Zum Beispiel an 1949, als zwei deutsche Staaten gegründet wurden und an 1959, als die Verstromung der Braunkohle in Schwarze Pumpe begann.

Bewegte Zeiten – doch auch heute gibt es zahlreiche „brennende Themen“, so Friske. Dazu gehöre auch der Klimawandel und die damit im Zusammenhang stehende Energiewende, Deutschlands gleichzeitiger Ausstieg aus Atomenergie und Braunkohle, die Digitalisierung sowie der Weg hin zur Elektromobilität. „Das ist ein schwerer Auftrag, den wir mit Stärke und Kraft angehen.“

Ohne Wenn und Aber

Auch die Landtagswahlen wurden thematisiert. Friske appellierte an die neue Regierung, zu dem Kohlekompromiss ohne Wenn und Aber zu stehen. „Nur so können wir einen geordneten, politisch gewollten Ausstieg aus der Braunkohle bis 2038 sicherstellen.“ Gleichzeitig müsse die Frage der Energiesicherheit und vor allem nach bezahlbarer Energie für Bürger und Industrie beantwortet werden.

Nur eine starke Gewerkschaft könne diese Aufgaben erfolgreich meistern: „Die Meinung unserer Mitglieder und Beschäftigten ist uns wichtig“, sagte Friske. Er kündigte eine baldige Auswertung der Umfrage an, die unter dem Motto gelaufen ist: „Wie wollen wir in Zukunft leben und arbeiten – deine Meinung – unser Auftrag“.

Erfreulich sei die Entwicklung im Bezirk Leipzig. „Aktuell haben wir schon 310 neue Mitglieder in diesem Jahr begrüßen können“, freute sich der Bezirkschef, er bat aber abschließend auch, vor allem „im familiären Umfeld den Gewerkschaftsgedanken weiterzugeben.“

  • lob06
    Foto: 

    Schreiter

  • Loading ...

  • Loading ...

  • Loading ...

  • Loading ...

  • Loading ...

  • Loading ...

  • Loading ...

1 /

  • lob09
    Foto: 

    Schreiter

  • Loading ...

  • Loading ...

  • Loading ...

  • Loading ...

  • Loading ...

  • Loading ...

  • Loading ...

  • Loading ...

1 /

  • lob18
    Foto: 

    Schreiter

  • Loading ...

  • Loading ...

  • Loading ...

  • Loading ...

  • Loading ...

  • Loading ...

  • Loading ...

  • Loading ...

1 /

Nach oben