Tarifverhandlungen bei OEWA

Demo vor dem Besprechungsraum

Starke Unterstützung für die 2. Verhandlungsrunde bei der OEWA Wasser und Abwasser GmbH in Döbeln am 12. Januar: Da die Arbeitgeber in der 1. Runde ein Angebot vorgelegt hatten, dass von der Arbeitnehmerseite nicht akzeptiert werden konnte, versammelten sich mehr als 100 Beschäftigte vor dem Besprechungsraum. Sie zeigten auf diese Weise lautstark ihren Unmut. Zu der Demo hatte die IG BCE aufgerufen.

Felix Schultz

Döbeln Tarifverhandlungen bei OEWA: Der Widerstand formiert sich.
24.01.2018
Artikel bewerten
Danke für die Bewertung
Ihre bereits abgegebene Bewertung wurde aktualisiert.

Mit dem Protest wollten die Arbeitnehmer nicht nur demonstrieren, dass sie mit den bisherigen Ergebnissen nicht einverstanden sind, sondern auch die Verhandlungskommission unterstützen.

Leider bisher noch ohne Erfolg: Am 12. Januar kam es wieder nicht zu einer Einigung. Die Verhandlung wurde auf den 5. Februar vertagt. Die IG BCE wird weiterhin jeden Schritt kritisch begleiten.

Bei der OEWA Wasser und Abwasser GmbH in Döbeln arbeiten zurzeit 440 Beschäftigte.

Nach oben